Der erste Taxifahrer

Ich bin mir sicher sie hielten uns für verrückt. Drei Leute? Mit DEM Gepäck? In EIN Taxi? Die Träger und Taxifahrer hatten sichtlich ihren Spaß an diesem Vorhaben, nicht fünf Elefanten in einen Käfer, aber doch drei Langnasen mitsamt Gepäck in einem Taxi unterzubringen. Jeder stopfte, zog, drückte- bis der Taxifahrer laut protestierte: halt, nein, so würde er nichts mehr sehen. Ich war ehrlich erstaunt als es uns dann tatsächlich doch gelungen war uns zu akzeptablen Sichtverhältnissen mitsamt unserem Gepäck in das Taxi zu quetschen. Der Taxifahrer auch. Beinahe die ganze Fahrt hindurch schüttelte er kichernd den Kopf „tai duo le, tai duo le!“ Zu viel, zu viel! Auch unsere Chinesisch-Versuche fand er urkomisch. Auf unsere Frage, wie lange es denn dauern würde bis zum Hotel antwortete er kichernd: eine Stunde. Na toll, ER hatte ja Beinfreiheit… Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es doch nur eine knappe halbe Stunde bis zum Hotel war und nach dem Ausladen verschwand unser fröhlicher Taxifahrer wieder in der Anonymität der Metropole.

2.9.06 14:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen